Das CJD - Die Chancengeber CJD Königswinter

Neue Maskenregelung und Betriebspraktikum 9er

06.11.2020 CJD Königswinter « zur Übersicht

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir haben nach Rücksprache mit der Schulpflegschaft und der SV nachfolgende Regelung getroffen. Ausgangspunkt war die Zuspitzung der aktuellen Coronalage in NRW und bundesweit. Wir möchten in der SL hier konsequent handeln und auf offensichtliche Verstöße gegen die AHA-Regeln entspr. schnell und nachhaltig reagieren. Dabei ist natürlich „Fingerspitzengefühl“ durch die Kollegen*innen besonders wichtig.
Wir möchten jedoch festhalten, dass sich die überwiegende Mehrheit unserer Schülerinnen und Schüler vorbildlich an die AHA-Regeln halten, Probleme gibt es jedoch in den Pausen, die zur Nachlässigkeit verführen.

  • Maskenpflicht und Konsequenzen: Mit der SV und Schulpflegschaft ist verabredet worden, dass künftig (ab dem 9.11.) das Nichteinhalten der Maskenpflicht strenger geahndet werden soll. Konkret bedeutet das: Schüler*innen, die (nach längerem Beobachten) nicht die Maske tragen und keinen ausreichenden Abstand zu Mitschüler*innen haben, sollen über die Schulleitung für den Rest des Tages nach Hause geschickt werden. Es geht hierbei also nicht um die Schüler*innen, die ihre Masken vergessen haben oder einmal kurz zum Luftholen die Maske herunterziehen, sondern um die Schüler*innen, die (bewusst) sich und andere gefährden, weil sie die Maßnahmen nicht ernst nehmen. Ein mögliches vorheriges Ermahnen („gelbe Karte“) ist nicht praktikabel, da wir keine Listen über Ermahnungen führen können und wollen.
  • Essen und Trinken: ist am Platz im Klassenraum, mit Abstand am Fenster, sowie in den Pausen draußen mit Einhaltung des Abstands erlaubt.

Betriebspraktikum in diesem Schuljahr in der Klasse 9:
Das Betriebspraktikum wird im Gymnasium zunächst ausgesetzt. Ob es zu einem späteren Zeitpunkt im Schuljahr nachgeholt werden kann ist unwahrscheinlich, da das Praktikum auch einen gewissen Vorlauf benötigt und wir nicht wissen, wie sich die Infektionszahlen entwickeln werden. Priorität hat in diesem Schuljahr eindeutig der Unterricht.

Herzliche Grüße und danke für Ihr Verständnis!

Wilhelm Meyer (Schulleiter Gymnasium)
Martin Krude (Schulleiter Realschule)