Das CJD - Die Chancengeber CJD Königswinter

Religion und Ethik

Die Glaubenszugehörigkeit ist nicht ausschlaggebend für die Aufnahme in unseren Kindergarten. Für uns, wie auch für das Kind ist es jedoch wichtig, dass die Eltern den christlichen Grundgedanken mittragen. Die religiöse Erziehung bildet keinen Sonderbereich, sondern sie greift in alle Bereiche des Kindergartenalltags ein. Die Kinder unserer Einrichtung werden mit den Bräuchen und Gepflogenheiten der Religion vertraut gemacht. Dies geschieht in Form von religiösen Erzählungen, Tischgebeten, Mittegestaltungen, Liedern und Feste im Kirchenjahr, wie: St. Martin, Weihnachten, Ostern, Erntedank etc. „Zur Religionspädagogik gehört nicht nur, eine religiöse Erziehung zu verfolgen, sondern ebenso das soziale Verhalten bei den Kindern zu fördern und Werte sowie Wissen zu vermitteln “ (vgl. Explido, 2008). Hierzu zählt die Achtung der Kinder und Erzieher untereinander sowie des Nächsten und der Natur und der Erziehung zum Frieden. Hierbei fungiert  der Erzieher/die Erzieherin als Vorbild. Aktionen wie „Wir sammeln Lebensmittel für die Königswinterer Tafel“, Singen für Senioren und vieles mehr tragen dazu bei, das soziale Verhalten der Kinder zu prägen.