Das CJD - Die Chancengeber CJD Königswinter

Kurzinformation Wohngruppe Cassius im CJD Königswinter

Intensivgruppe für Jungen mit 6 Plätzen und einem Betreuungsschlüssel von 1:1,3
Die Jungen sind im Regelfall zum Zeitpunkt der Aufnahme 9 bis 14 Jahre alt.

Zielgruppe:

  • Jungen bei denen die Problembelastung in der Herkunftsfamilie hoch ist und/oder die Verhaltensauffälligkeiten und Entwicklungs-/Beziehungsstörungen bei dem betreffenden Kind vielfältig und gravierend sind;
  • die Erziehung und/oder Entwicklung des betreffenden Kindes auch mit stützenden und ergänzenden Hilfen in der Herkunftsfamilie nicht sichergestellt ist;
  • Jungen, deren Eltern im Erziehungsalltag überfordert sind oder die aufgrund persönlicher Probleme oder Erkrankungen Ihren Erziehungsaufgaben zurzeit nicht nachgehen können;
  • Jungen, bei denen internalisierende Störungen diagnostiziert sind, wie Depressionen, Ängste, Zwänge o.ä.;
  • Jungen mit einer Autismus Spektrum Störung, für die das angebotene Setting ausreichend ist;
  • die bei den geschilderten Problemlagen eine Kooperation mit den Schulen des CJD Königswinter wünschen und ein durchschnittliches bis überdurchschnittliches intellektuelles Begabungsniveau haben und die Schule die Beschulung übernehmen kann. Es können jedoch auch öffentliche Schulen im Stadtbereich Königswinter besucht werden.

Von der Aufnahme ausgeschlossen sind:

  • Jungen die in Bezug auf sexuelle Übergriffe / Gewaltausübung als Täter auffällig wurden
  • Jungen die von akuter Suizidalität betroffen sind;
  • Jungen die unter einer Suchterkrankung leiden (stoffgebundene und nicht stoffgebundene Süchte;
  • Jungen die an einer Schizophrenie erkrankt sind;
  • Jungen die über ein hohes Gewaltpotential verfügen;
  • Jungen die schwerbehindert sind und bei denen eine geistige Behinderung vorliegt oder eine Pflege notwendig ist;
  • Jungen die eine Einzelmaßnahme benötigen.

Pädagogische und therapeutische Angebote sind:

  • Identitätsarbeit und Qualitätszeit
  • Erlebnispädagogik
  • Soziales Kompetenztraining
  • Pädagogisch-therapeutische Einzelarbeit
  • Sport
  • Werken
  • Elternarbeit

für weitere Fragen