Das CJD - Die Chancengeber CJD Königswinter

Weihnachtsmarkt am CJD

27.11.2015 CJD Königswinter « zur Übersicht

Bericht über den Christophorusmarkt

Besser konnten die Voraussetzungen nicht sein: trocken, Sonne, kalt - echtes Glühweinwetter. Vor den Glühweinständen haben sich daher auch lange Schlangen gebildet - aber auch, weil zeitweise der Strom ausgefallen war. Es waren wohl zu viele Stromverbraucher angeschlossen, denn überall gab es leckere Sachen zu kaufen, wurde mit Lichterketten eine schöne Atmosphäre gezaubert.

Eine schöne Atmosphäre ist sowieso immer im Glaskasten. Für diese Ausstellung arbeitet Frau Büchel seit Wochen an wunderbarem Adventsschmuck. Ihr zur Seite standen Marion Köster und Nicole Witte. Vielleicht helfen in einem Jahr ja noch mehr dabei!!!! DANKE!

Ein weiterer Höhepunkt war die Enthüllung des großen Ton-Puzzle-Wandbildes, welches Veronika Dietz vor- und mehrstufig nachbearbeitet hat und dessen rund 800 Einzelteile auf dem letzten Sommerfest von vielen kleinen und großen Besuchern verziert wurden. Hier werden sicherlich oft Menschen stehen und ihr Teil suchen bzw. Details bewundern. Auch hier musste wegen der Strompanne beim künstlerischen "Rahmenprogramm" improvisiert werden.

Ein Gang durch die Flure des AK-Trakts zeigte die Vielfalt des Angebots: die AG "Tiere malen" von Frau Flösch bot Gelegenheit zum fast schon meditativen Malen wunderschöner Bilder. Daneben gab es ebenfalls etwas Künstlerisches: die 6g lackierten ganz viele Fingernägel. Bei den Technikern der 7t konnte m an D art spielen, Basteln und Crepes genießen.

Die Vorsitzende des Fördervereins, Gabi Knoth hat bereits einige Spender erwähnt. Als langjährige Waffelbäckerin möchte ich ebenfalls der Bäckerei Blesgen aus Ittenbach danken, denn dort wurden die rd. 100 kg. Waffelteig zusammengerührt (was mit einem normalen Rührgerät unendlich lange gebraucht hätte) und zusammen mit den 1000 Brötchen runtergebracht. Die Brötchen wurden für die 1000 leckeren Grillwürstchen gebraucht.

Fazit: Ein gelungener, harmonischer Auftakt in die Adventszeit!

Sigi Gerken