Das CJD - Die Chancengeber CJD Königswinter

Erfolgreiche Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften des RoboCup Junior in Magdeburg

02.05.2016 CJD Königswinter « zur Übersicht

Am Wochenende traten vier Teams des CJD Königswinter in Magdeburg bei den Deutschen Meisterschaften in den Disziplinen Soccer und Rescue an.

Das Team Robonaldo war besonders erfolgreich und errang den Titel Deutscher Meister in der Soccer 1-1 Lego League. Die Schüler Katharina und Helge aus der 8e haben damit ihren Titel des letzten Jahres erfolgreich und souverän verteidigt. Weder im Qualifikatiosnturnier noch bei den Deutschen Meisterschaften hat Robonaldo ein Spiel verloren.

Das Team CJD Power Girls (Mädchenteam der Klasse 7g) war im Halbfinale gegen Robonaldo ausgeschieden, und belegte letztlich einen hervoragenden 4. Platz. Das Team OYAVA (Schüler aus der Jahrgangsstufe 5) belegte den 8. Platz. Für diese beiden Team war es die erste Teilnahme bei einer Deutschen Meisterschaft.

Das Team "TCR-clever mit Kunststoff " verpasste nur sehr knapp die Qualifikation für die Weltmeisterschaft. Bei 945 erreichten Punkten fehlten lediglich 50 Punkte auf Platz 6, der die Qualifikation bedeutet hätte. TCR musste nach zwei sehr erfolgreichen Jahren in der Primary Liga (bis 14 Jahre) in diesem Jahr erstmals bei den Secondaries (Altersklasse 15 - 19 ) antreten.

Außer den Teams aus Schülern des CJD waren eine große Anzahlt ehemaliger und aktueller Schüler des CJD im Volunteer Team aktiv, das die Deutschen Meisterschaften durchführte. Das Endspiel um die Deutsche Meisterschaft in der Königsklasse Soccer Open wurde von einem Schiedsrichterteam geleitet, dass sich aus unseren "Leuten" zusammensetzte. Die Leistung der Schiedsrichterteams in einem engen Match (10:7) war souverän. Diese Volunteers werden auch dem Organisations- und Volunteerteam der Weltmeisterschaft angehören.

Neben den Wettbewerben war auch Zeit den Elbauenpark mit Sommerrodelbahn zu besuchen, für die RoboCup-Party aller Teilnehmer im Jahrtausendturm und einem gemütlichen Grillabend in unserer Unterkunft (ein sehr schöner Bauernhof).


Dr. Winfried Schmitz