Das CJD - Die Chancengeber CJD Königswinter

CJD Abiturienten verabschiedeten sich

21.06.2015 CJD Königswinter « zur Übersicht

Die 109 Abiturienten packten im Abiturgottesdienst, schon mal probeweise ihre Koffer und es war interessant zu sehen, wem was in seiner 8- jährigen Schulzeit am CJD besonders wichtig geworden war und unbedingt in den Koffer für den weiteren Lebensweg musste. Pfarrerin Pia Haase-Leh legte den Abiturienten in ihrer Ansprache ans Herz, auf jeden Fall eine gute Portion Gottvertrauen ins Gepäck zu nehmen. In Erinnerung an ihren ersten Schultag im CJD, der auch in der Kirche begonnen hatten, bekamen sie wie damals wieder eine Sonnenblume mit auf den neuen Lebensabschnitt. 

In der anschließenden feierlichen Entlassfeier in der Aula sprach Oberstudiendirektor Wilhelm Meyer in seiner Rede über das Wesen des Glücks. „Erfolg besteht aus intensiver Arbeit, Ausdauer, Rückschlägen, Niederlagen und der Fähigkeit, nie aufzugeben.“ Das nie aus dem Blick zu verlieren, gab er den jungen Menschen mit auf ihren Weg. Der heilige Augustinus definierte das als Glück, so Meyer, wenn man das begehre, was man schon habe. Somit war das Glück zumindest in diesen Stunden bei den Abiturienten allgegenwärtig. Am Ende dieser Feierstunde bekamen die Abiturienten natürlich auch das Dokument ihres momentanen Glücks , nämlich ihre Abiturzeugnisse. Sie wurden ihnen überreicht von Schulleiter Wilhelm Meyer, Oberstufenkoordinator Frank Taufenbach und ihren drei Tutoren: Claudia Sarver, Dieter Höft und Tobias Mayer.

In diesem in diesem Jahr freuten sich  9 Abiturienten  über den Traumdurchnitt von  1,0. Insgesamt  47 Abiturienten hatten eine Eins vor dem Komma stehen. Das ist ein tolles Ergebnis, Aber gute Noten sind nicht auch alles, deshalb wurden in diesem Abiturjahrgang auch wieder viele für ihr soziales Engagement für die ganze Schulgemeinschaft ausgezeichnet .

Musikalisch umrahmt wurde die Feier von dem großartigen Blasorchester unter der Leitung von Rolf Ebel. Nach klassischen Klängen am Flügel von Rebecca Forster, heizte das Orchester den stolzen Abiturienten, Eltern und Lehrern mit heißeren Rhythmen wie „Smoke on the water“ und Peter Maffay ein.

Folgende Schülerinnen und Schüler haben das Abitur bestanden.