Das CJD - Die Chancengeber CJD Königswinter

Auf in die „Akademie der Abenteuer“ mit Boris Pfeiffer

30.11.2016 CJD Königswinter « zur Übersicht

Im Rahmen des "Käpt´n Book"-Lesefests begeisterte der Berliner Autor die Fünftklässler im CJD Königswinter. Das Kellertheater des CJD Königswinter war prall gefüllt, alle Mädchen und Jungen warteten mit großer Spannung auf den Start der Lesung mit Boris Pfeiffer. Einige Kinder hatten sogar eigene Bücher des Autors mitgebracht, um sie am Ende der Veranstaltung signieren zu lassen. Denn Boris Pfeiffer ist vielen Jungen und Mädchen bestens bekannt, insbesondere durch die beliebte Krimireihe „Die drei ??? Kids“, für die er bereits über 30 Bücher geschrieben hat. Endlich ging es los und Boris Pfeiffer erzählte den Kindern erst einmal von sich selber und warum er als 12jähriger mit dem Schreiben begonnen hatte. Er berichtete, dass der Auslöser ein Streit mit seinem Vater gewesen sei, dem ein Stubenarrest folgte. Das habe ihn so wütend gemacht, dass er ein Gedicht verfasste, in dem er seinen Vater verkloppte. Als er ihm das Gedicht vorlas, musste sein Vater sehr darüber lachen und der Streit wurde rasch beigelegt. „Und von da an schrieb ich Gedichte, denn ich hatte die Wirkung von Gedichten auf Menschen erkannt“, erzählte der Autor weiter. Daraufhin meldeten sich einige Kinder, um über ihre eigenen selbstgeschriebenen Geschichten zu berichten.

Aber dann ging es für die Fünftklässler ab in die Welt der „Akademie der Abenteuer“ und sie tauchten mit Boris Pfeiffer in den ersten Band der Reihe „Die Knochen der Götter“ ein. Begeistert lauschten sie der Geschichte über die drei Freunde Rufus, Fili und No. Sie erfuhren ganz nebenbei etwas über die Bedeutung von Artefakten, das alte Ägypten und was es mit den „Knochen“ auf sich hat. Boris Pfeiffer wechselte aktives Erzählen und Vorlesen ab und ließ die Figuren in seiner Geschichte lebendig werden. Immer wieder stellte er zwischendurch Fragen an die Kinder, die sie nur zu gerne beantworteten. Am Ende der Veranstaltung konnten die Mädchen und Jungen den Autor mit Fragen geradezu löchern. Alle wurden beantwortet! Boris Pfeiffer hatte für alle Kinder Autogrammkarten mitgebracht und so bildete sich eine lange Schlange, denn alle wollten gerne eine persönlich signierte Karte mit nach Hause nehmen. Es war eine rundum gelungene Veranstaltung und das Team des Selbstlernzentrums war sehr froh, dass das CJD auch in diesem Jahr wieder am Lesefest teilnehmen konnte.

Bianca Röber-Suchetzki