Das CJD - Die Chancengeber CJD Königswinter

AG Menschenrechte am CJD: 4. Preis für Anti-Mobbing-Film

01.02.2018 CJD Königswinter « zur Übersicht

Seit ungefähr anderthalb Jahren gibt es an unserer Schule eine Menschenrechts-AG - geleitet von Herrn Vreden und bestehend aus interessierten Schülern der zwölften Klasse. Wir versuchen mit kleineren oder größeren Aktionen und Projekten auf Verletzungen der Menschenrechte aufmerksam zu machen oder auch Menschen zu unterstützen und zu helfen, die völlig ungerechtfertigt und willkürlich Repressionen ausgesetzt sind.

Die zweite Hälfte des Jahres 2017 haben wir dann unserem Filmprojekt für den Martin-Gauger-Wettbewerb gewidmet. Martin Gauger war ein Jurist im dritten Reich und hat sich als einer der wenigen gegen das Regime gestellt und den Eid auf Adolf Hitler verweigert. Er setzte sich für die Gleichheit und Gerechtigkeit aller Menschen ein und musste seine großartige Zivilcourage mit dem Leben bezahlen. Im vergangenen Jahr war das Thema des Wettbewerbes "Terror, Gewalt und Recht". Zuerst sammelten wir Ideen und entschieden uns dann für eine alltägliche und "kleinere" Form von Gewalt, die wir thematisieren wollten: das Mobbing.
Wir haben uns für einen mit wenig Sprache und aus zwei verschiedenen Perspektiven erzählten Kurzfilm entschieden. Daraufhin begannen wir damit, Szenenideen aus dem alltäglichen Leben zusammenzutragen und haben letztendlich mehrere Nachmittage damit verbracht den Film zu drehen. Nachdem wir ihn beim Martin-Gauger-Wettbewerb eingereicht hatten, bekamen wir innerhalb weniger Wochen, von uns völlig unerwartet, die Einladung zur Preisverleihung: Wir wurden mit dem vierten Platz ausgezeichnet!

Link zum Kurzfilm

von Katharina Konersmann und Gianna Villa, Q2