Christian Nöbel gehört zu den Siegern im Bundeswettbewerb Mathematik

26.02.2016 CJD Königswinter « zur Übersicht

Wo Christian jetzt steht ist auch ein Resultat der unermüdlichen Arbeit von Frau Furth. Sie organisiert seit vielen Jahren die verschiedenen Mathe-Wettbewerbe an unserer Schule, so z.B. den Bundeswettbewerb Mathematik und die Mathe-
Olympiade.
Schon in der 8. Klasse hat er daran teilgenommen und es hat ihm viel Spaß gemacht, sich mit mathematischen Fragen zu beschäftigen - und auf einmal macht es "Klick" und dann liegt der Lösungsweg vor einem oder es kommt eine unverhofft schöne Lösung heraus.
Bei beiden Wettbewerben gibt es regionale, landesweite und später bundesweite Ebenen und bei beiden Wettbewerben gehört Christian zu den Siegern!
Die Besonderheit beim Bundeswettbewerb Mathematik ist, dass es in der letzten Runde keinen Vergleich zwischen den Teilnehmern geben soll. Es gab ein einstündiges "Gespräch" mit Professoren über mathematische Themen. Hier stand weniger die Lösung, sondern Wie man an das Problem herangeht im Vordergrund. Gemeinsam mit 11 weiteren hat Christian den Bundessieg errungen.

Parallel dazu - und alles parallel zum Abitur - finden die Ausscheidungen statt, wer im Rahmen der Mathe-Olympiade für Deutschland nach Hong Kong fährt.
Hier werden von den 16 Qualifizierten nach 7 Klausuren die 6 Teilnehmer ermittelt. Bisher fanden die Klausuren in Rostock, Frankfurt und im Schwarzwald statt - und schon diese Wochenenden sind ein Wert an sich, denn hier trifft man auf interessante, gleichgesinnte andere Schüler aus ganz Deutschland.
Am meisten macht Christian übrigens Algebra Spaß und hier gerade das Galois-Theorem. Nach dem Abitur möchte er studieren - Mathematik in Bonn. Das Institut kennt Christian bereits, da er im Rahmen des Schülerstudiums einige Vorlesungen - parallel zur Schule - dort besucht hat.