Baustein Individuelle Förderpläne

Der Baustein Individuelle Förderpläne richtet sich insbesondere an Schülerinnen und Schüler, die gefährdet sind, das Klassenziel zu erreichen, kann aber auch zur zielgerichteten Lerndiagnose und Verbesserung der Leistungen angewendet werden.

Mithilfe einer genauen Diagnose soll versucht werden, den Lernschwierigkeiten auf den Grund zu gehen. Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern sowie den Eltern wird nach Lösungsansätzen gesucht und ein gemeinsamer Förderplan aufgestellt. Hauptziel ist es, Defizite aufzuholen und das Klassenziel zu erreichen. Daneben soll mithilfe eines Förderplangespräches aber auch die Verantwortung für das Lernen besprochen werden und die Eigenverantwortung gestärkt werden.

Zeitablauf der individuellen Förderpläne

  1. Halbjahr:

  • Bis Mitte/Ende November Diagnose: Welche SuS sind gefährdet und benötigen die Hilfe eines Förderplans? Bis zu diesem Zeitpunkt sind die EPS-Konferenzen und der Schülersprechtag abgeschlossen.
  • Erarbeitung der Förderpläne
  • Überprüfung der Wirksamkeit bis spätestens Ende Januar (Halbjahreszeugnis)

  1. Halbjahr:

  • Bis Mitte März/Anfang April Diagnose (Eventuell Elternsprechtag abwarten).
  • Erarbeitung der Förderpläne
  • Überprüfung der Wirksamkeit möglichst bevor die letzte Arbeit geschrieben ist!
  • Eventuell Erarbeitung von Folgeplänen