Ein Tag in unserem Kindergarten

Tischspiele
Spielplatz
Florentin
Greta

Ein Tag in der Käfergruppe aus der Sicht eines Kindes in der U3- Gruppe                        
Morgens bringt mich meine Mama oder mein Papa zwischen sieben und neun Uhr in den Kindergarten. Meistens setze ich mich zuerst an den gedeckten Frühstückstisch und meine Eltern packen mit mir zusammen mein Frühstück aus. Manchmal sitzen noch andere Kinder am Tisch und frühstücken. Eine Erzieherin setzt sich zu mir und spricht mit mir und den anderen Kindern. Meine Eltern können jetzt gehen und verabschieden sich von mir. Ich frühstücke zu Ende und hänge meinen Rucksack an den Taschenwagen. Dabei beobachte ich die anderen Kinder beim Spielen  oder schaue aus dem Fenster und sehe dort einen Bus. In der Gruppe gibt es viel zu tun. Auf dem Basteltisch entdecke ich den Kleister und fange an damit zu kleistern. Ich höre im Bauraum lautes Gelächter und gucke nach, was dort los ist. Die anderen Kinder bauen einen Turm aus großen Schaumstoffwürfeln. Ich helfe mit, diese umzuwerfen. Plötzlich sehe ich, dass ein Puzzleteil vom Spieltisch in der Gruppe heruntergefallen ist. Ich laufe hin und helfe das Puzzle zusammenzusetzen. Als das Puzzle fertig ist, ruft mich eine Erzieherin in den Wickelraum zum Wickeln. Nach dem Wickeln wird aufgeräumt und der Stuhlkreis beginnt. Wir singen Lieder, tanzen, machen Fingerspiele oder hören eine Geschichte. Anschließend ziehe ich mir mit Hilfe der Erzieherin Buddelhose, Jacke und Schuhe an. Wenn alle Kinder fertig sind, gehen wir auf den Spielplatz. Dort klettern, schaukeln und buddeln wir, bis alle gemeinsam zum Mittagessen gehen. Jetzt bin ich schon ziemlich müde geworden und freue mich darauf, mit meinem Kuscheltier und den anderen Kindern einen Mittagsschlaf zu halten. Nach dem Mittagsschlaf spiele ich solange, bis meine Eltern mich abholen.  

Mein Tag in der Sternengruppe (Florentin, 5 Jahre)              
Der Papa bringt mich fast immer um 8.00 Uhr in den Kindergarten. Ich ziehe zuerst meine Jacke, Mütze, Schal und Schuhe aus. Dann gehen wir hoch in die Sternengruppe. Dort begrüßen mich meine Erzieherinnen und manchmal auch die Kinder. Am liebsten frühstücke ich mit Nico zusammen. Ich habe immer Apfel, Brot und Bifi dabei. Dazu gibt es Sprudel. Ich räume meine Frühstückssachen weg, decke den Tisch neu ein und danach male ich etwas. In der Bauecke baue ich gerne mit kleinen Legosteinen und wenn noch ein Platz frei ist, spiele ich auch im Flur oder in der Puppenecke. Wir basteln tolle Sachen mit den Erzieherinnen und dürfen mit der großen Lupe, dem Erbsenbad und der Reiskiste spielen. Einmal in der Woche gehen wir turnen und haben  Kunst bei Frau Weber. Als Vorschulkind übe ich einmal die Woche „Sprache“, wir basteln  Planeten und Raketen und machen viele Ausflüge. Ich habe eine  „Ich – bin –Ich – Mappe“,  in der ich arbeiten kann, wenn mir mal langweilig ist. Wir machen fast jeden Tag einen Stuhlkreis oder einen Singkreis und manchmal feiern wir Geburtstag. Dann gibt es leckeren Kuchen oder Eis. Draußen spiele ich mit Jonas und Julian am liebsten Bauarbeiter. Frau Meisen kocht jeden Tag leckeres Essen, am liebsten esse ich Kartoffeln  mit Fischstäbchen. Nach dem Essen hören wir eine Geschichte oder CD in der Turnhalle, danach gehen wir meistens raus. Einmal in der Woche gehe ich nachmittags in die Turnhalle zum „Ringen und Raufen“Um vier Uhr werde ich dann fast immer von Mama abgeholt, wenn ich nicht verabredet bin.    

Mein Tag in der Sonnengruppe (Greta, 4 Jahre)              
Wenn ich in den Kindergarten komme, ziehe ich zuerst meine lila-Giraffen-Hausschuhe an. Die Jacke hänge ich mit meiner Mütze an meinem Haken auf. Dann gehe ich in die Sonnengruppe. Dort frühstücke ich ein Brötchen, meistens habe ich noch einen „Kindergartenapfel“ dabei. Danach gehe ich in die Puppenecke, Leonie kommt mit. Dort laden wir „Gäste“ ein, die mit uns am Tisch essen. Wir haben dort  Porzellangeschirr zum Essen und Trinken. Im Flur spiele ich auch gerne, wenn Platz ist, aber auch wenn schon andere Kinder da sind. Bei uns in der Sonnengruppe malen und basteln wir viel. Wenn es draußen regnet, tanzen wir in der Turnhalle. Mein Lieblingstanz ist der „Ringelschweintanz“. Im Stuhlkreis singen wir viel und machen Spiele, z.B. „Tiger Raschnipur“, „der König und die Königin“ u.a. . Vor dem Mittagessen gehen wir raus auf den Spielhof, da spiele ich immer „die Reiterin“. Mittags essen wir das leckere Essen, das Frau Meisen für uns frisch kocht. Nudeln mit Tomatensauce mag ich sehr gerne. Wenn wir gegessen haben, ruhen wir. Nachmittags spielen wir Spiele oder gehen bei gutem Wetter raus. Bald ist die Zeit um und ich werde wieder abgeholt.