SpardaSpendenWettbewerb: Wir treten mit unseren Robotic AGs an

04.05.2017 CJD Königswinter « zur Übersicht

Zum 5. Mal findet dieser Abstimmungswettbewerb statt, mit welchem die Spardabank Schulprojekte fördern möchte (und als Nebeneffekt positive Bekanntheit/Erwähnung erhalten). Insgesamt werden 300.000 € vergeben, aufgeteilt auf 3 Schul-Größen-Gruppen. Das Motto in diesem Jahr ist "Wir schaffen gemeinsam mehr!"

Wir treten in diesem Jahr mit unseren Robotic-AGs an!

Wie funktioniert die Abstimmung?
Abstimmungzeitraum: 3. Mai (8 Uhr) bis 1. Juni (18 Uhr)

Es wird online mittels einer SMS-Verifizierung abgestimmt. Man gibt online seine Mobiltelefonnummer an (Datenschutz ist gewährleistet!!!!!) und erhält 3 Abstimmungscodes per SMS. Diese sind nur 48 Stunden gültig. Diese Codes gibt man dann auf der Internetseite der Schule seiner Wahl (hoffentlich unserer). Bei der Teilnahme entstehen keine Kosten. Jede Handynummer kann nur 1x verwendet werden. Die Nummern werden nicht (!) für Werbezwecke verwendet, sondern werden nach dem Wettbewerb gelöscht.

Hier geht es direkt zur Abstimmung

Warum sollte man sich an der Abstimmung beteiligen?

Seit vielen Jahren gibt es an unserer Schule die Robotic-AGs: bereits ab der 5. Klasse lernen technikbegeisterte Schülerinnen und Schüler LEGO-Roboter zu programmieren, damit diese bestimmte Aufgaben eigenständig durchführen können. Regelmäßig nehmen die unterschiedlichen Gruppen an regionalen, nationalen und auch internationalen (!) Wettbewerben teil, in denen jeweils ein Parcours mit unterschiedlichen Anforderungen von den konstruierten Robotern bewältigt werden muss.
Die Namen der sich bildenden Team sagen viel über ihre Schwerpunkte aus: " CJD Girls Power", "TCR - clever mit Kunststoff" nimmt gerne am Wettbewerb "Rescue Line - Secondary" teil. Das Team "Robonaldo" war schon Deutscher Meister im "Soccer 1:1 Lego".
Die seit vielen Jahren hohen Teilnehmerzahlen an der AG, die kontinuierlich guten Resultate der einzelnen Teams sind Resultat vom Engagement vieler: Lehrer, viele Eltern und Ehemalige unterstützen die Schüler, ältere Schüler teilen ihre Erfahrungen mit jüngeren Teams. Hier wird auf unterschiedliche Weise gelebt "Die Großen helfen den Kleinen".
Auch die Zusammenarbeit mit anderen Schulen wird gefördert, da auch das CJD Königswinter Austragungsort so mancher Wettbewerbe ist - und auch dies geht nur durch viel gemeinsames Engagement.
Es ist immer wieder beeindruckend zu erleben, wie viel Energie, Phantasie und Zeit die Schüler gerade vor den Wettbewerben in ihr Projekt stecken!
Das mögliche Preisgeld wird eingesetzt, um Geräte für weitere innovative Projekte anschaffen zu können, wodurch die diversen Mannschaften in neue Dimensionen vordringen können.

Dr. Sigi Gerken